Schon mit sechs Jahren wollte ich zur Bühne. Allerdings als Tänzerin. Doch anstatt zum Ballettunterricht wurde ich von meinen Eltern in den örtlichen Fußballverein geschickt.
Also wurden zuhause Zirkusaufführungen mit den jüngeren Geschwistern geprobt, Hörspielaufnahmen mit dem Kassettenrekorder gemacht und erste kleine V8-Videofilmchen gedreht. Nach dem Abitur folgten Praktika am Kieler Theater und beim Fernsehsender RTL, dann die Aufnahme an der Schule für Schauspiel der Landeshauptstadt Kiel.
 
 
Nach der vierjährigen Ausbildung ging es an die Bühne der Landeshauptstadt Kiel, Landestheater Schleswig-Holstein, Staatstheater Schwerin, Kleines Theater Bonn, Zimmertheater Heidelberg, Eurotheater Central Bonn und die Landesbühne Rheinland-Pfalz.
  
Dort hatte ich das Glück Rollen über die gesamte Theaterbandbreite spielen zu dürfen. Vom klassischen Gretchen (Faust) bis hin zur türen-klapp-komödialen Heather (Verzwickte Lügen) war alles dabei - sogar Gesangsrollen wie Chaja in (Ghetto) und Lucy in (Drei Groschen Oper).
 
 
Aber die abenteuerliche Neugier war noch immer nicht gesättigt. Deshalb habe ich noch einmal die Schulbank der Stuntschule action concept in Köln gedrückt. Anschließend war ich als Stuntdouble bei Cobra 11 und Wilde Engel tätig, bevor ich als Schauspielerin für Aktenzeichen XY ungelöst, Ein Fall für Zwei und Cobra 11 oder Verstehen Sie Spaß? vor die Kamera ging.